Internet Explorer 7 (XP) 7.0.6001.16659

Der Web-Browser bietet Usern eine übersichtliche Benutzeroberfläche für das Surfen im Netz

  • Vote:
    5,9 (164)
  • Kategorie:

    Webbrowser

  • Version:

    (XP) 7.0.6001.16659

  • Arbeitet unter:

    Windows XP

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos

Der Internet Explorer gehört mit zu den beliebtesten Browsern auf dem Markt. Die siebte Version bringt einige Neuerungen mit sich, die das Surfen im Internet noch komfortabler und sicherer machen.

Internet Explorer 7: Funktionen

Microsofts hauseigener Browser bietet Nutzern eine Reihe von Funktionen und Tools. So sind beispielsweise Pop-Up-Blocker und Phishing-Filter enthalten. Letzterer sorgt für mehr Sicherheit im Netz und sortiert unseriöse Seiten direkt im Vorfeld aus. Daneben bietet der Internet Explorer die Möglichkeit, bestimmte Internetseiten zu blockieren oder ganze Kategorien wie beispielsweise jugendgefährdende Seiten zu sperren. Auch das Verwalten von Formulardaten und Kennwörtern ist natürlich weiterhin möglich.

Der Internet Explorer 7 kommt mit einer übersichtlichen Oberfläche daher, welche jedoch nur wenig Platz einnimmt und so viel Raum für die Anzeige von Internetseiten bietet. Ebenso praktisch ist das neu eingeführte „Tabbed Browsing“, mit welchem mehrere Seiten in verschiedenen Tabs angezeigt werden können. Mittlerweile gehört diese Funktion zwar zum Standard, doch der Internet Explorer erweitert sie mit der „Schnellregisterkarten“-Ansicht um einen nützlichen Miniatur-Überblick.

Zuletzt ermöglicht der Internet Explorer 7 einen einfachen Zugriff auf vorhandene RSS-Feeds. Auch das Abonnieren neuer Nachrichten-Kanäle geht per Mausklick vonstatten.

Vor- und Nachteile des Internet Explorers

Der Internet Explorer bietet speziell bei rudimentären Funktionen wie dem Laden von Internetseiten einige Vorteile gegenüber anderen Browsern. Das größte Plus ist die geringe Fehlerquote bei angezeigten Webseiten, was auf die ActiveX-Steuerelemente zurückzuführen ist. Diese sind alleine dem Internet Explorer vorbehalten. Dass der Internet Explorer standardmäßig auf allen Windows-PCs installiert ist, ist ebenfalls ein Vorteil. Design und Funktionen fügen sich gut in das Betriebssystem ein.

Der „IE7“ ist auch aufgrund des einfach gehaltenen Designs eine Alternative. Nach der Installation sind nur die wichtigsten Funktionen vorhanden, was gerade für Menschen mit wenig Vorkenntnissen praktisch ist. Funktionen wie das Filtern von Internetseiten sind zwar nicht alleine dem Internet Explorer vorbehalten, können jedoch trotzdem als Vorteil gesehen werden. Auch das Drucken von Internetseiten geht mit dem Browser von Microsoft besonders einfach vonstatten, da diese automatisch an die Größe des verwendeten Papierformats angepasst werden. Fehlende Textränder und abgeschnittene Bilder werden auf diese Weise vermieden.

Der Browser aus dem Hause Microsoft hat allerdings auch einige Nachteile. Im Vergleich zu Browsern wie Firefox oder Chrome fällt auf, dass weniger Addons verfügbar sind. Auch in Sachen Design haben Nutzer des Internet Explorers weniger Auswahl.

Ein weiterer Nachteil ist, dass der Internet Explorer 7 lediglich auf PCs mit dem Betriebssystem Windows XP läuft. Wer Windows 8 nutzt, muss eine neuere Version herunterladen.

Zuletzt besteht für Nutzer des IE7 das Risiko verschiedener Bugs und Sicherheitslücken. Da der Internet Explorer der meistgenutzte Browser ist, ist die Gefahr eines Angriffs besonders hoch. Wird der Browser allerdings nur fürs Surfen benutzt, besteht kein Risiko.

Vorteile

  • Übersichtliche Oberfläche
  • Geringe Fehlerquote beim Laden von Webseiten
  • Einbettung in Windows möglich

Nachteile

  • Vergleichsweise wenige Erweiterungen und Designs
  • Nicht Plattformunabhängig
  • Sicherheitslücken

Andere zu erwägende Programme

User Meinungen auf Internet Explorer 7